Kennenlernnachmittag an der GSR

Schule öffnete Türen für interessierte Schüler der vierten Klassen

Welche Schule ist die geeignetste für mein Kind? Die Schullandschaft in Mannheim ist vielfältig. Da kann eine Entscheidung schwer fallen. Seit 2012 entscheiden in Baden-Württemberg die Eltern darüber, welche weiterführende Schule ihr Kind nach der vierten Klasse besucht. Jedes Kind ist individuell. Kinder unterscheiden sich in ihrem Leistungsvermögen, ihrer Motivation, ihren Stärken und Schwächen und damit auch in ihren Erfolgsaussichten auf den unterschiedlichen weiterführenden Schulen. Da macht es Sinn, sich rechtzeitig genauer Gedanken zu machen.

Um Eltern diese Entscheidung zu erleichtern, bot die Geschwister-Scholl-Realschule am 6. März zwischen 14 und 16 Uhr Einblick in ihr Schulleben. Die Schulleitung begrüßte die Besucher und stellte das der Schule zugrunde liegende pädagogische Konzept vor. Für viele Eltern mögen das Ganztagesschulkonzept und der darin eingebettete starke Bezug zum eigenständigen Lernen überzeugt haben. Anderen gefiel womöglich eher der Aspekt der Heterogenität, das gemeinsame Lernen leistungsstärkerer und leistungsschwächerer Schüler bis zu einem der mittleren Bildungsabschlüsse (Werkreal- oder Realschulabschluss).

Den Nachmittag über hatten Schüler wie Eltern vielfältige Möglichkeiten zum weiteren Informieren und Kennenlernen. Zahlreiche Mitmachaktionen bauten erste Hemmschwellen ab und luden zum Gespräch mit Lehrern und Schülern der GSR ein.

Die einzelnen Schulfächer wurden in verschiedenen Klassenräumen vorgestellt. Hierbei führten Realschüler die neugierigen Gäste beispielsweise durch Ausstellungen von Arbeitsergebnissen oder sie präsentierten stolz bereits erworbene Unterrichtskenntnisse. Die Fachkollegen und die Schulleitung berieten die Eltern und standen für Fragen zur Verfügung. Arbeitsgemeinschaften, wie das „Schüler-Café“, die „Gitarren-AG“ oder die „Bewegte Pause“, stellten sich den Grundschülern vor und kümmerten sich außerdem um das seelische und leibliche Wohl der Besucher. Die angehenden Schüler wurden auf neue Unterrichtsfächer wie Französisch, Technik und AES (Alltagskultur, Ernährung und Soziales) eingestimmt und konnten ihr Wissen und Können bei den Mitmach-Angeboten, wie z. B. dem Gestalten von Turnbeuteln, testen.

Die GSR bedankt sich für einen schönen gemeinsamen Nachmittag und freut sich darauf, im nächsten Jahr einige der jungen Besucher als neue Fünftklässler begrüßen zu dürfen.

Frau Martin und Herr Lindenthal